Neuigkeiten

2019 IBSA International Qualifier

Das 2019 IBSA International Qualifier Turnier in Fort Wayne gehört zu den Turnieren, bei denen unsere sehbehinderten Judoka die meisten Punkte für ihre Teilnahme an den Paralympics in Tokio sammeln können. Diese Punkte wollte sich die Deutsche Nationalmannschaft natürlich nicht entgehen lassen und flog mit den beiden Bundestrainern, Carmen Bruckmann und Steffan Saueressig, in die USA. Mit dabei waren unsere Vereinsmitglieder Nikolai Kornhaß, Marc Milano und Oliver Upmann, sowie Daliel Goral und die Brussig Zwillinge, Carmen und Ramona.

Das Turnier startete bereits am 30. Juni und dauerte bis um 05. Juli an.

Richtig erfolgreich lief das Turnier für unseren Kämpfer Nikolai Kornhaß. Er konnte all seine Gegner in kürzester Zeit bezwingen. Auch den Finalkampf gegen Temizhan Daulet aus Kasachstan konnte er vorzeitig mit Ippon beenden und stand somit wohlverdient auf dem Siegerpodest. Diese Siege sicherten Nikolai die Teilnahme an den Paralympics 2020 und katapultierten ihn auf Weltrangliste Nummer 1. Eine überragende Leistung!

Oliver Upmann unterlag leider im kleinen Finale gegen den 6-fachen Paralympics-Starter Antonio Tenorio (Brazilien) und landete somit immer noch auf einem guten 5. Platz. Auch er hat einen Startplatz bei den Paralympics nahezu sicher.

Keine Platzierung konnte dieses Mal Marc Milano erzielen. Er muss weiter um seine Qualifizierung für Tokio kämpfen. Wir drücken die Daumen!

 

PS:
Wir haben bisher nur Fotos von Nikolai und leider keine von den anderen Teilnehmern. Diese werden nachgeliefert, sobald wir sie erhalten.

 

 

Nico d'Heureuse

Erstellt am 07.07.2019

Kategorie: Judo